Unternehmens­vorstellung

Die Sentacura GmbH ist eine Pflegeeinrichtung mit der Spezialisierung auf außerklinische Intensivpflege in kleinen familiären Wohngemeinschaften , im grünen Norden von Berlin. In unseren Wohngemeinschaften leben zwei bis maximal sechs intensivpflege- sowie beatmungsbedürftige Menschen zusammen und werden zusätzlich zur Pflege auch hauswirtschaftlich in allen Belangen, 24 Stunden täglich versorgt.


Kompetente und qualitativ hochwertige Pflege setzt eine fundierte Ausbildung sowie ständige Fort- und Weiterbildung voraus. Unsere Fachkräfte verfügen mindestens über die DIGAB zertifizierte Basisqualifikation für alle eigenverantwortlich tätigen Pflegekräfte in der außerklinischen Beatmungsversorgung.


Wohlbefinden trotz der krankheitsbedingten Einschränkungen und ein möglichst selbstbestimmtes Leben in einem persönlichen Wohnumfeld führen zu können, zählt für unsere Klienten zu den wichtigen Entscheidungskriterien für eine Wohngemeinschaft.

Kompetenz mit Herz steht in allen Fachbereichen der Sentacura GmbH an erster Stelle. Wir gewährleisten unseren Klienten ein hohes Maß an Lebensqualität bei intensiv pflegerischer Versorgung. Dazu gehört die Einbeziehung von Familienangehörigen, Freunden und Bekannten in den ganzheitlichen Pflegeprozess.


Die Pflege und Therapie erfolgt in enger Abstimmung durch ein Kompetenz-Netzwerk, bestehend aus Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Atmungstherapeuten und Medizinproduktberatern, Ernährungs- und Wundexperten, sowie den Fachambulanzen der nahe gelegenen Kliniken der Charité Campus Mitte und Virchow.

Teamvorstellung

 

Ismet Sentuna

Kopf des Unternehmens

i.sentuna@sentacura.de

mehr lesen

Gründer und Geschäftsführer

 

Jeannine Buttler

Herz des Unternehmens

j.buttler@sentacura.de 


Warum Sie Sentacura seit 10 Jahren die Treue hält?


„Sentacura ist für mich zu einem Teil Familie geworden. Als junge Frau habe ich, hier die Möglichkeit bekommen mich weiterzuentwickeln und zu lernen. Geben und Nehmen und ist bei Sentacura ein ungeschriebenes Gesetz, was gegenseitiges Vertrauen voraussetzt und für mich ein Grundbedürfnis darstellt.

mehr lesen

Langjährige Mitarbeiterin bei Sentacura und Assistenz der Geschäftsführung


Neben der pünktlichen Lohnabrechnung und der Buchhaltung, ist sie Ansprechpartnerin für Krankenkassen und Angehörige. Jeannine unterstützt die Geschäftsführung und sorgt für kreative Neuerungen, die das Unternehmen immer auf dem aktuellen Stand halten.  


Bei ihr laufen die Fäden zusammen. Die Mitarbeiter schätzen ihre vertrauensvolle Art und ihr offenes Ohr in allen Lebenslagen.

 

Denise Karczynski

Lächeln des Unternehmens

pflegedienstleitung@sentacura.de


Warum Sie bei Sentacura arbeitet konnte sie leicht beantworten:


„Ich habe Sentacura in meiner Freiberuflichkeit kennen und schätzen gelernt. Ein angenehmes Arbeiten, mit Zeit für den Patienten und die Möglichkeit fachlich einwandfrei pflegen zu können.“

mehr lesen

Ursprünglich als Quereinsteigerin vor über 10 Jahren in diesem Beruf gestartet, hat sie sich rasant weiterentwickelt und arbeitet nun als Pflegedienstleitung und Praxisanleiterin in unserem Unternehmen.

Nicht nur die Erstellung des Dienstplans, Lerngruppen mit den Azubis und Unterstützung beim Schreiben der Pflegeplanung gehören zu ihren Aufgaben. Sie kümmert sich auch um die Erneuerung unserer Räumlichkeiten, ist ein zauberhaftes Vorbild in der Pflege und geht als gelernte Altenpflegerin wahnsinnig liebevoll und geduldig mit unseren Bewohnern um. 


Bei dem Spagat, ihrem Team bestmöglich den Rücken zu stärken und der Geschäftsführung ein stützender Pfeiler im Büro zu sein, vergisst sie nie einen Geburtstag ihrer Teammitglieder, ist immer freundlich und hat jederzeit ein offenes Ohr für die Belange ihrer Kollegen.

 

Christopher Boring

Humor des Unternehmens

pdl@sentacura.de


Warum er seine Aufgabe als fachliche Leitung bei Sentacura schätzt:


„Ich habe als Mitarbeiter die Möglichkeit, meine Anliegen jederzeit zu äußern und dabei ernst genommen zu werden. Durch den fachlichen Austausch und den Anspruch die pflegerische Kompetenz auf einem hohen Level zu halten, bleibe ich immer auf dem neusten Wissensstand.

mehr lesen

Christopher Boring arbeitet seit 15 Jahren in der Pflege und hat seine Ausbildung im Helios-Klinikum Buch absolviert. Seine ersten Berührungspunkte mit der Pflege hatte er tatsächlich schon als Jugendlicher auf der Kinderkrebsstation, im Rahmen eines Schülerpraktikums.


Er sammelte nach seiner Ausbildung, Erfahrung auf diversen Intensivstationen und Pflegeeinrichtungen. Außerhalb seiner zahlreichen Fachfortbildungen in der Intensivpflege und für außerklinische Beatmung, findet man ihn auf verschiedenen Veranstaltungen wie der DIGAB, dem KAI und DGP- Kongress.


Als fachliche Leitung vermittelt er gerne sein Wissen an unsere Azubis und neuen Mitarbeiter. Ihm ist es wichtig die Pflege in der Praxis so zu zeigen wie sie wirklich ist und einen Transfer vom Schulwissen in den tatsächlichen Arbeitsalltag zu schaffen. Trotz all seiner Aufgaben, ist er immer für einen Spaß zu haben.

 

Friedericke Hölzel

Fitness des Unternehmens

physiotherapie@sentacura.de 


Warum sie als Physiotherapeutin bei Sentacura arbeitet?


Hier kann ich die drei liebsten Dinge meines Wesens und Berufes verbinden. Eigenständiges, professionelles Behandeln ohne Zeitdruck, interdisziplinäres Arbeiten und das Vermitteln von Wissen, weil es in meinen Augen wichtig ist, seinen eigenen Horizont immer wieder zu erweitern.

mehr lesen

Rike ist in all unseren Wohngemeinschaften, eine gern gesehene Physiotherapeutin. Sie bringt Schwung in den WG-Alltag und steckt jeden mit ihrer guten Laune an. In enger Zusammenarbeit mit der Pflege, ist sie für die gezielte Mobilisation der Patienten, Atemtherapie, Manuelle Lymphdrainage und die Hilfsmittelversorgung in Koorperation mit Orthopädietechnikern zuständig. Mit viel Liebe und Engagement kümmert sie sich nicht nur um die Bewohner, sondern behandelt im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung ebenfalls unsere Mitarbeiter.


Nachdem sie der Sonne Spaniens den Rücken gekehrt hat, konnte man sie bei vielen Fort- und Weiterbildungen antreffen, u. a. im Frührehabilitationsbereich in der Neurologie.


Sie ist ein aktiver Teil in der Qualitätssicherung und Schulung unserer Mitarbeiter, da Sie verschiedene Inhouse-Schulungen leitet.

 

Alexander Ulrich

Teamleiter


Warum Sentacura?


„Sentacura hat mir die Möglichkeit gegeben, mich in einem anderen Aufgabenfeld neu zu entdecken und trotzdem meine Intensiverfahrung weiterhin zu teilen.“

mehr lesen

Alex ist Teamleiter in unserer WG II. Er kümmert sich um all die organisatorischen Aufgaben, die so ein WG-Leben so bereithält. Abrechnung der Patientenkassen, Rezepte ausstellen lassen und abholen, Ausflüge mit Patienten planen und den Angehörigen mit Rat und Tat zu Seite stehen, gehört zu seinen Aufgaben. Darüber hinaus verfügt er über viel Erfahrung in der Intensivpflege und legt viel Wert auf ein fachlich fundiertes Arbeiten in seinem Team.

 

Michelé Niese

Musik des Unternehmens


Michelle ist seit über 5 Jahren bei Sentacura angestellt und wir haben sie gefragt, warum?


„Ich mag es in einem familiären Unternehmen zu arbeiten, wo es flache Hierarchiestrukturen gibt und mir der Raum gegeben wird, den ich brauche um meine Vorstellung von Pflege umsetzen zu können. Unser Team arbeitet super zusammen und es wird nicht langweilig, da die interdisziplinäre Arbeit mit unseren Therapeuten, Orthopädietechnikern, Arztpraxen und Kliniken uns immer wieder vor neue spannende Aufgaben stellt.

mehr lesen

Seit nun mehr als 14 Jahre arbeitet Michelé in der Pflege und hat auf diesem Weg die große Pflegelandschaft von weiten Teilen Deutschlands kennengelernt! Aufgewachsen in Sachsen war sie als junges Mädchen schon in der Pflege tätig. Sie arbeitete schon 2 Jahre vor ihrer Ausbildung in Pflegeeinrichtungen und konnte dabei viel über den Umgang mit älteren und bedürftigen Menschen lernen, was sie heute als Praxisanleiterin an die Auszubildenden und frischgebackenen Fachkräfte erfolgreich weitergibt.


Nachdem sie ihre Lehre zu staatlich anerkannten Altenpflegerin in Bayern erfolgreich bestanden hatte, war sie fortan in den Intensiveinrichtungen zu finden, wo auch die jährliche Fortbildung zum Thema Beatmungspflege schon beinahe zu Routine geworden ist. Sie fühlt sich gut aufgehoben in der Intensivpflege und lässt sich ab und an mal zu einer kleinen musikalischen Einlage in unseren WG hinreißen, da sie in ihrer Freizeit eine große Leidenschaft für das Spielen verschiedenster Musikinstrumente hegt.

 

Jessica Schmidt

Wundertüte des Unternehmens


Warum Sie bei Sentacura arbeitet, konnte sie kurz, knapp, schlagfertig wie immer und mit einem Lächeln beantworten:


„Ich arbeite seit 3 Jahren bei Sentacura. Scheint mir gut zu gefallen hier!“

mehr lesen

Jessica arbeitet bei uns als Pflegefachkraft in der WG II. Sie begeistert ihre Patienten mit ihrem sympathischen Wesen und ihrer unermüdlichen Arbeitskraft. Ihre fast 10-jährige Erfahrung in der Pflege, ihre Fortbildung als Fachkraft für außerklinische Beatmung und ihr liebes Wesen befähigen Sie ein absolutes Vorbild in der Pflege unserer Klienten zu sein.


Wenn ihre Energie am Ende des Tages, noch nicht aufgebraucht ist, lässt sie sich durch ein gutes Buch gerne in die Fantasiewelt entführen oder ist auf der Suche nach dem nächsten Konzert, das sie unsicher machen kann.

 

Antje Günther

Die Güte des Unternehmens


Warum Sentacura?


„Hier habe ich die Zeit, Menschen würdevoll zu pflegen und die Möglichkeit meine Ideen, das Leben für Patient und Pflege leichter zu machen, um zusetzten. Am Ende des Tages, weiß ich, ich habe etwas Sinnvolles getan und das gibt mir ein gutes Gefühl.“

mehr lesen

Seit 2001 arbeitet sie leidenschaftlich gerne in der Pflege und ist damit in die Fußstapfen ihrer sehr sozial orientierten Familie getreten. Als gelernte technische Zeichnerin ist ihr präzises und effizientes Arbeiten sehr wichtig. Mit diesen Eigenschaften hat sie sich 4 Jahre durch ihre berufsbegleitende Ausbildung zur staatl. Anerkannten Altenpflegerin gekämpft.


Die langjährige Erfahrung in der Altenpflege, Palliativ- und Intensivmedizin ist deutlich spürbar. Sie schätzt die würdevolle Pflege von Patienten. Einen Ausgleich, findet Sie in einem farbigen Kontrastprogramm in der Natur mit ihrer französischen Bulldogge oder an Bord ihres Bootes mit der Familie.

Maria B.

Zukunft des Unternehmens 


Warum hat sie sich für Sentacura als Ausbildungsbetrieb entschieden?


„Mir wurde Sentacura von einer Kollegin herzlichst empfohlen und habe es nicht bereut, meinen Ausbildungsbetrieb zu wechseln. Meine Praxisanleiterin ist immer offen für meine Fragen. Ich werde hier medizinisch mehr gefordert als in anderen Einrichtungen und somit bleibt es spannend in jedem Dienst.“

mehr lesen

Als junge Frau hat sie leidenschaftlich gerne in der Gastronomie gearbeitet und alle mit ihrem freundlichen Wesen verzaubert. Nachdem Sie eine neue Herausforderung suchte und ein Praktikum in der Pflege begann, war am zweiten Tag schon klar, dass die Pflege als Beruf ihr neuer Weg sein wird.


Diese Motivation hält bis heute an und ermöglicht ihr, die Ausbildung zur Altenpflegerin bei uns zu machen.

 

Filiz Kaya

die Gute Seele des Unternehmens 


Warum sie Sentacura von Anfang begleitet?


„Sentacura hat mir die Möglichkeit gegeben mich weiterzuentwickeln und selbstständig zu arbeiten. Das Team ist sehr aufmerksam und rücksichtsvoll und erlaubt privates und berufliches in einen guten Einklang zu bringen. Ich arbeite sehr gerne hier.“

mehr lesen

Filiz kümmert sich bei uns um die Patienten in ihrer Häuslichkeit. Hauswirtschaftliche Aufgaben und Grundpflege erledigt sie mit viel Liebe und Hingabe. Sie war von Anfang an bei Sentacura dabei und hat die ambulante Tour mit aufgebaut. 


Ihr fürsorgliches Wesen lässt keinen Wunsch unerfüllt und ein „Nein“ wird man von ihr wohl nie zu hören bekommen.

 

Sylvia Jurk

Vorbild des Unternehmens 


Warum bei Sentacura?


„Als ich mich bei Sentacura Pflegedienst beworben habe, gefiel mir die heimische Atmosphäre in der die pflegebedürftigen Bewohner leben. Für mich ist der Beruf in der Pflege eine Berufung und die Arbeit mit unseren Patienten macht mir viel Freude.“

mehr lesen

Unsere Teamleiterin in der WG 3 steht trotz ihrer langen Berufsjahre, den jungen Hüpfern, kein Bisschen an Arbeitseifer und Lebensenergie nach.


Im Gegenteil, sie marschiert voran und erfüllt den Tag der Patienten mit viel Freude und fürsorglicher Pflege. Schulung und Erhalt der Selbstständigkeit haben bei ihr einen hohen Stellenwert und machen für sie gute und bedarfsgerechte Pflege aus.

Kooperationspartner

HKL

Impressum   |   Datenschutz